Hauptinhalt

Kanton Luzern

Der Kanton Luzern ist weltbekannt: Touristen aus dem In- und Ausland strömen in Scharen in die Innerschweiz und fotografieren die Kapellbrücke in Luzern oder bestaunen auf dem Pilatus und der Rigi das Schweizer Panorama. Auch ein Besuch des Verkehrshauses oder ein frisches Bad im Vierwaldstättersee sind für alle ein Vergnügen – auch für die 407'996 Einwohner (per Ende Juni 2018) des Kantons Luzern, die auf 1‘493 km² leben. Der Kanton Luzern gliedert sich in total 83 Gemeinden, von A wie Adligenswil bis Z wie Zell.

Im Jahr 2016 hat der Kanton Luzern 1'223 Millionen Franken an Steuergeldern eingenommen. Von diesen Einnahmen stammt der grösste Teil, nämlich 74 %, von den natürlichen Personen

Lernende und Personen mit sehr niedrigen Einkommen müssen auch Steuern bezahlen.

Hier ein paar Berechnungsbeispiele zur Belastung durch Kantons-, Gemeinde- und Kirchensteuern für eine alleinstehende Person ohne Kinder mit eigenem Haushalt und ohne Vermögen (Annahme: Wohnsitz Luzern):

  • Bei einem Bruttoarbeitseinkommen von 12‘500 Franken pro Jahr bezahlt sie 50 Franken Steuern.
  • Bei einem Bruttoarbeitseinkommen von 20‘000 Franken pro Jahr bezahlt sie 278 Franken Steuern.
  • Bei einem Bruttoarbeitseinkommen von 50‘000 Franken pro Jahr bezahlt sie 4'597 Franken Steuern.

Willst du wissen, in welche Bereiche der Kanton Luzern sein Geld investiert?
Der grösste Anteil, mehr als ein Viertel aller Ausgaben, floss im Jahr 2016 in den Bereich Bildung (875 Millionen Franken). Zusammen mit dem Bereich soziale Sicherheit (714 Millionen Franken) machen diese Ausgaben die Hälfte des Ausgabentotals aus. Am wenigsten Geld wurde für die Bereiche  Umweltschutz und Raumordnung  (65 Millionen Franken) sowie Kultur, Sport und Freizeit, Kirche (63 Millionen Franken) aufgewendet.